Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
12. Juli 2017 3 12 /07 /Juli /2017 07:50
 
Der Regen macht
die Zeit so zeitlos
 
meine Füße tapsen leise
über den Boden
 
ich bin ganz eingehüllt
in Stille
 
nur das Rauschen des Wassers
vom Himmel
dringt an mein Ohr
 
ich will jetzt gar nichts mehr
vielleicht ein einziges Mal
 
mit ihm die Tropfen
vom Himmel pflücken
 
mit unseren Händen
der Sonne guten Tag sagen
 
mit unseren Füßen
den Boden
gemeinsam berühren
 
und laufen, laufen, laufen
 
um dann
irgendwo weit weg
 
alles zu vergessen
 
mit ihm
nachdem mein Herz
sich unaufhörlich sehnt
 

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Fernweh - in lyrik
Kommentiere diesen Post

Kommentare